Tierheim Arche Noah vor dem AUS?!

Im rotbraun, goldenen Prachtgewand umstehen mächtige, alte Bäume den neu gestalteten Klosterplatz. Klein und unscheinbar findet man Richtung Westen etwas versteckt unter den Bäumen mehrere alte, niedrige Hütten aus Holz. Hier hat das Tierheim „Arche Noah“ jahrelang ums Überleben gekämpft.

Wenn kein Wunder geschieht, müssen wir das Tierheim Ende 2017 schließen, da uns die finanziellen Grundlagen fehlen, so bestätigt die 1. Vorsitzende Anneliese Anderson. Einen Lichtblick bringt Bürgermeister Hans Steindl – er will dem Stadtrat vorschlagen eine Überbrückungshilfe zu leisten, damit das Tierheim „Arche Noah“ zumindest bis Ende 2018 weiter betrieben werden kann.

Immer mehr Tiere entwickeln sich zu Dauersitzern, was sehr kostenintensiv ist. Die Flut der kranken Fellnasen, die dieses und letztes Jahr das Tierheim überschwemmten, trieben, bzw. treiben die Tierarztkosten in schwindel-erregende Höhen.

Hier wirtschaftlich zu denken würde zur Konsequenz führen, Tiere, die eine gute Prognose haben, kostenmäßig zu beschränken und somit sterben zu lassen.

Das kommt aus ethischen Gründen nicht in Frage. Es widerspricht sowohl dem Tierschutzgedanken als auch dem Tierschutzgesetz sagt die 1. Vorsitzende.

Viele soziale Einrichtungen benötigen Geld und viele Menschen verteilen Ihre Gaben auf mehrere Empfänger, aber hier in Raitenhaslach gibt es ein Tierheim genau vor Ihrer Türe.

Wenn auch Sie der Meinung sind, dass wir weiterhin für die verlassenen, geschundenen und heimatlosen Tiere sorgen und ihnen bis zur Vermittlung ein sicheres Heim bieten sollen, bitten wir Sie das Tierheim mit einer Geldspende, oder als Mitglied (nur € 24,00 / Jahr, Download des Mitgliedsantrages ist über die Homepage möglich) zu unterstützen. Nur wenn viele zusammenhalten, helfen und Verantwortung übernehmen, kann etwas bewegt werden.

Das Tierheim sucht dringend eine neue Bleibe, einen neuen Standort, oder ein Grundstück, an dem Tiere willkommen sind.

Nur durch Ihre Mithilfe können wir das Tierheim „Arche Noah“ an einem neuen Standort weiterbetreiben.

Bitte helfen Sie uns nicht nur mit finanziellen Zuwendungen, sondern auch bei der Standortsuche!

Spendenkonto:
Sparkasse Altötting – Mühldorf
IBAN: DE95 7115 1020 0000 3209 94
BIC: BYLADEM1MDF

Wenn eine Spendenquittung gewünscht wird, bitte Name und Adresse auf der Überweisung angeben.

Details zum Tier:

Tierart: Hund
Geschlecht: weibl.