Pension

Das müssen Sie beachten

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihr Tier nur unter folgenden Bedingungen aufnehmen können:

Das Tier muss vorschriftsmäßig geimpft sein.

Im Tierheim muss noch genügend Platz frei sein, so dass das Platzangebot für Fund- und Abgabetiere durch die Aufnahme von Pensionstieren nicht eingeschränkt wird.
Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Abreise bei uns im Tierheim, ob für Ihr Tier noch Platz ist!


Endlich ist es soweit! Die Sonne scheint, kein Wölkchen am Himmel, die Tage werden länger – genau, der Sommer ist wieder eingezogen! Der letzte Urlaub liegt schon eine Weile zurück, umso mehr freuen Sie sich nun auf den wohlverdienten Trip ins In- oder Ausland.

Je weiter das Ziel Ihrer Reise entfernt liegt, desto problematischer allerdings wird die ganze Angelegenheit für Ihren vierbeinigen Freund, der mit großem Interesse verfolgt, was Sie gerade alles in den Koffer gestopft haben. Vielleicht fragt er sich sogar, ob Sie ihm ein neues Körbchen gebaut haben?!

Wenn Sie Ihren “Liebling” nicht auf die lange Reise mitnehmen können, oder ihm die Strapazen eines langen Fluges und die klimatischen Verhältnisse Ihres Ziels ersparen möchten, dann haben Sie nun ein kleines Problem…


Am besten wäre es natürlich, wenn sie Ihren felligen Hausgenossen bei Freunden unterbringen können, mit denen er bereits vertraut ist. Dort fühlt er sich während Ihrer Abwesenheit mit Sicherheit noch am wohlsten.

Sollten es aber auch Ihre Freunde vorgezogen haben, in den Süden zu verreisen, dann können Sie Ihr Tier natürlich auch bei uns im Tierheim “Arche Noah” unterbringen.

So ein Aufenthalt im Tierheim ist zwar für Ihren “Liebling” nicht unbedingt Erholung, aber wir bemühen uns, es dem Tier so angenehm wie möglich zu machen.


Als Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V. sind wir verpflichtet, unser Tierheim nach den Richtlinien unseres Dachverbandes zu betreiben. Um die Tiere (auch Ihres!) in der “Arche Noah” vor Krankheiten und Seuchen zu schützen, müssen wir bei der Aufnahme von Pensionstieren einen vorschriftsmäßigen Impfschutz verlangen.

Zu einem vorschriftsmäßigen Impfschutz gehört im Speziellen eine Impfung gegen folgende Krankheiten

Hunde: Staupe, ansteckende Leberentzündung (H.c.c), Leptospirose, Parvovirose, Tollwut

Kleintiere (Nagetiere): kein Impfschutz erforderlich

Katzen: Katzen können wir leider nicht aufnehmen (100% Impfschutz ist nicht möglich!). Außerdem verfügen wir nicht über separate Pensionszimmer. IN Notfällen nehmen Sie mit uns Verbindung auf.

Bitte bringen Sie ein tierärztliches Zeugnis (=Impfpass) mit, wenn Sie Ihr Tier bei uns im Tierheim in Pension geben!


Leider passiert es immer wieder, dass Tiere, die unliebsam geworden sind, ausgesetzt werden.
Besonders häufig können wir das in der Urlaubszeit beobachten.

Wie sich die Besitzer von ihren Tieren trennen, ist oft unvorstellbar:
Hunde werden an Rastplätzen einfach zurückgelassen, aus dem fahrenden Auto geworfen oder an einer Laterne angebunden. Katzen werden in Müllsäcke gesteckt, Meerschweinchen werden qualvoll ertränkt.

Immer wieder stellen wir uns die Frage, was in solchen Menschen vorgeht und vor allen Dingen, wieso sich diese Menschen überhaupt ein Tier zugelegt haben.

Übrigens: Wer Tiere, wie es oben beschrieben wurde, behandelt, kann mit bis zu 3 Jahren Gefängnis rechnen, oder mit einer Geldstrafe bis zu € 25 000.

Also

Bevor man sich an einem wehrlosen Geschöpf derart vergeht, sollte man sein Tier lieber im Tierheim abgeben. Dort hat das Tier wenigstens noch die Chance auf die Vermittlung an einen tierlieben Mitmenschen!


Zur Hundepensionsseite

zur Hundepensionsseite

zur Kleintierpensionsseite

zur Kleintierpensionsseite